Be2 LogoBe2 ist eine Partnervermittlung, die auf langfristige Erfolge statt auf oberflächliche Flirts setzt. Gegründet wurde Be2 im Jahr 2004. Inzwischen sorgt eine ganze Menge Angestellte dafür, dass Singles, nicht nur in Deutschland, sich nicht nur suchen, sondern auch finden: Laut eigenen Angaben tummeln sich auf Be2 insgesamt ca. über 37 Millionen registrierte Mitglieder und Be2 gibt es in mehr als 35 Ländern.

Be2 im Test

Be2 zählt inzwischen über 37 Millionen registrierte User weltweit. Allein in Deutschland beläuft sich die geschätzte Mitgliederzahl auf etwa zwei Millionen. Das Wachstum weltweit ist ebenfalls enorm: Täglich registrieren sich viele neue Mitglieder. Dabei besteht mit 57% Frauen ein leichter Überhang gegenüber den 43% Männern, die registriert sind. Dieser Wert ist natürlich immer lediglich ein Durchschnittswert, da er sich durch die täglichen zahlreichen Neuregistrierungen ständig verändert. Inzwischen nutzen weltweit Singles aus über 30 Nationen die Partnervermittlung, um sich auf die Suche nach einem neuen Partner zu begeben. Alternativ kann man für die kostenlose Partnersuche auch eine kostenlose Singlebörse nutzen.

Be2 Kosten und Preise

Grundsätzlich bietet Be2 die Partnervermittlung kostenlos an. Aber natürlich gibt es neben den Basiseinstellungen und -funktionen auch sogenannte Premiumdienste, die die Partnersuche noch einfacher und komfortabler gestalten sollen. Die Registrierung ist grundsätzlich kostenlos. Sie soll es den Partnersuchenden ermöglichen, die Partnervermittlung zu prüfen, bevor sie sich dafür entscheiden, doch etwas mehr in die Tiefe zu gehen. Wer sich registriert, durchläuft zunächst einen wissenschaftlichen Persönlichkeitstest, der das matchmaking am Ende möglichst sicher gestalten soll. Dabei beruht die Liebe natürlich nicht auf rein statistischen Daten. Jedoch haben Untersuchungen gezeigt, dass sich die Wahrscheinlichkeit, dass nach dem Dating auch Beziehungen ergeben, erhöht, wenn bestimmte Faktoren übereinstimmen oder zumindest kompatibel sind.

Die Männer und Frauen erhalten dann nach dem Test eine Auswertung, die ihnen gleichzeitig eine Beschreibung des möglichen Traumpartners liefert. Man kann sich dann auch die Profile grob ansehen, allerdings sind die Bilder verpixelt. Allemal kann man einen ersten Vergleich zur Idealbeschreibung vornehmen und filtern, ob jemand dabei wäre, der interessant erscheint. Wer dann Kontakt aufnehmen möchte, braucht die Premiummitgliedschaft. Diese zeigt die Bilder klar und ermöglicht eine Kontaktaufnahme. Schließlich sollte nach dem Test auch das Dating und dann auch der Partner kommen.
Ab der dreimonatigen Mitgliedschaft gibt es eine Erfolgsgarantie: Verlief die Partnersuche im Lauf der drei Monate ohne Partnerschaft, verlängert sich die Mitgliedschaft ohne weitere Kosten.

Das ist bei Be2 kostenlos:

  • Persönlichkeitstest samt Kurzauswertung
  • Partnervorschläge
  • Profil anlegen
  • Bilder hochladen

Die kostenpflichtige Be2 Premium Mitgliedschaft:

  • Bilder in klarer Ansicht ansehen
  • Mails schreiben und lesen
  • das Spiel „Frag doch mal“ unbegrenzt spielen
  • Unbegrenzte Zahl von Nachrichten senden und empfangen
  • Ansicht der Profilbesucher

Die Be2 Kosten im direkten Vergleich

Die Kosten für die Premium-Features liegen im gehobenen Bereich. Allerdings lassen sich über die Webseite keine expliziten Zahlen herausfinden. Begründet wird dies mit möglichen Anpassungen. So gibt es die Möglichkeit, sich kostenlos zu registrieren und dann im eingeloggten Bereich Preise herauszufinden. Fest steht aber, dass es günstiger wird, je länger man sich festlegt. So ist das 3-Monats-Abo natürlich teurer als das 6-Monats-Abo. Dafür gibt es die Erfolgsgarantie, die besagt, dass ab dem Abschluss des 3-Monats-Abos bei Nichterfolg die Mitgliedschaft notfalls lebtaglang kostenlos verlängert wird. Der klare Vorteil der Premium-Features besteht in der Möglichkeit der unbegrenzten Kontaktaufnahme und des unbegrenzten Empfangens von Nachrichten, sowie in der Tatsache, dass man die Bilder der Kontaktvorschläge klar sehen kann.

Anmeldung und erste Schritte bei der Be2 Partnervermittlung

Anmeldung: Der Ablauf einer Anmeldung zur Partnersuche ist bei Be2 so geregelt, dass man zunächst ein kostenloses Profil anlegt. Man durchläuft dann den wissenschaftlichen Persönlichkeitstest und erhält nach der Auswertung Partnervorschläge. Dann kann man sich entscheiden: Möchte man zu einem oder mehreren dieser Vorschläge selbst Kontakt aufnehmen, sollte man ein Premium-Abo abschließen und zur Tat schreiten.

Mein Profil: Grundsätzlich kann man bis zu fünf Bilder von sich selbst hochladen. Man legt dabei selbst fest, wer diese Bilder sehen kann. Grundsätzlich können nie alle registrierten Mitglieder die eigenen Bilder sehen, sondern man muss das jeweilige Mitglied selbst freischalten. Das verhindert unangebrachte Nachrichten oder Kontaktaufnahmen von Personen, mit denen man sich lieber nicht austauschen möchte.
Die Kontakte verlaufen wie in einem Mailsystem. Man erhält eine E-Mail, dass man eine Nachricht bekommen hat. Allerdings sollten sich gerade kostenlose Nutzer überlegen, ob sie für eine einzelne E-Mail tatsächlich die Premiumdienste freischalten möchten. Unter Umständen hat die andere Person lediglich angeklickt, dass sie Interesse am eigenen Profil hat. Um wirklich sinnvoll mit dem eigenen Profil und der Suche nach einem Partner umgehen zu können, empfiehlt sich aber tatsächlich die Premiummitgliedschaft. Man hat die Möglichkeit, bei anderen Profilen den „Interesse bekunden“ Button zu drücken oder der Person direkt eine Nachricht zu schicken.

Privatsphäre: Grundsätzlich bietet Be2 jedem Mitglied einen besonderen Schutz der Privatsphäre. Die Kontakte entstehen immer beidseitig. Es ist nicht möglich, ohne ein Einverständnis der Person eine Art Spamming zu starten. Auch das Ansehen der Profilbilder muss jeweils für die einzelne Person freigeschaltet werden. So ist eine versehentliche Freigabe der Bilder quasi ausgeschlossen. Die Partnervorschläge basieren generell auf der Auswertung des wissenschaftlichen Tests. So besteht zumindest eine Grundwahrscheinlichkeit, dass die vorgeschlagene Person dem eigenen Muster entspricht. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, selbst besonders wichtige Features anzugeben. So wird die Auswertung noch einmal besonders gewichtet. Möchte also eine große Frau einen noch größeren Mann kennenlernen, sollte sie dem Merkmal „Größe“ eine besondere Gewichtung geben. So fallen kleinere Männer direkt aus dem Raster heraus. Damit wird die Enttäuschung beim persönlichen Treffen direkt ausgeschlossen. Natürlich entscheidet immer das persönliche Date und die darin bestehende Sympathie, ob dann tatsächlich eine Beziehung aus dem Partnervorschlag wird.

Datenschutz: Der Datenschutz wird bei diesem Portal groß geschrieben. So besteht lediglich die Möglichkeit, dass personenbezogene Daten und Angaben zur Diensterfüllung und zum Versand von E-Mails und Newslettern im Namen der Partnervermittlung weitergegeben werden. Jede weitere Verwendung der Daten erfolgen jeweils anonymisiert. So ist beispielsweise ausgeschlossen, dass Missbrauch mit den Daten getrieben werden kann. Auch können die Daten nicht zu werblichen Zwecken im Internet oder anderen Medien auftauchen, in denen man sie lieber nicht gesehen hätte. In anonymisierter Form ist es möglich, dass Nutzerstatistiken angefertigt werden, die es für die Firma möglich machen, das Verhalten zu analysieren und daraufhin ihre Dienstleistung zu verbessern.

Be2 Kündigung

Möchte man aus irgendeinem Grund inaktiv bei der Partnersuche werden, gibt es mehrere Möglichkeiten, dies zu tun. Einerseits wäre es ja denkbar, dass man einfach momentan keine Zeit hat, sich der Suche zu widmen. In diesem Fall würde man das Profil kurzerhand inaktiv schalten, so dass man nicht mehr in den Partnervorschlägen auftaucht oder selbst welche erhält. Ist man sich sicher, dass man das Profil nicht mehr nutzen möchte, kann man es im Login-Bereich selbst löschen. Dazu befindet sich im Profil ein Button. Allerdings bleibt der Nutzername aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt. So kann auch eine nachträgliche Verwechslung ausgeschlossen werden. Hat man sich einmal dafür entschieden, ist dieser Schritt auch nicht mehr rückgängig zu machen. Man müsste dann ein neues Profil anlegen. Wer ganz aus dem Vertrag raus möchte, kann fristgemäß kündigen. Diese Kündigung muss schriftlich eingehen.

Be2 Werbespot (2009)

Unser Fazit zum Be2 Test

Be2 ist eine Partnervermittlung, die auf langfristige Erfolge statt auf oberflächliche Flirts setzt. Gegründet wurde Be2 im Jahr 2004. Inzwischen sorgt eine ganze Menge Angestellte dafür, dass Singles, nicht nur in Deutschland, sich nicht nur suchen, sondern auch finden: Laut eigenen Angaben tummeln sich auf Be2 insgesamt ca. über 37 Millionen registrierte Mitglieder und Be2 gibt es in mehr als 35 Ländern. Be2 im Test Be2 zählt inzwischen über 37 Millionen registrierte User weltweit. Allein in Deutschland beläuft sich die geschätzte Mitgliederzahl auf etwa zwei Millionen. Das Wachstum weltweit ist ebenfalls enorm: Täglich registrieren sich viele neue Mitglieder. Dabei besteht…
Insgesamt ist Be2 eine seriöse Partnervermittlungs Agentur die Kosten sind allerdings auch recht hoch.

Be2 Testergebnis

Mitglieder
Erfolgschancen
Bedienung
Gratis Funktionen
Preis Leistung
Seriosität / Fakeschutz

Fazit

Insgesamt ist Be2 eine seriöse Partnervermittlungs Agentur die Kosten sind allerdings auch recht hoch.

User Rating: 4.33 ( 2 votes)

Grundsätzlich ist Be2 ein Dienst, der sehr viele persönliche Faktoren in die Vermittlung einfließen lässt. Besonders ängstlich veranlagten Menschen kommt die Tatsache zugute, dass Kontaktaufnahmen immer beidseits geschehen und dass auch Bilder nicht von Menschen eingesehen werden können, von denen sie es nicht möchten. Das Fazit fällt auch durch den vorgeschalteten wissenschaftlichen Testbogen positiv aus. So werden einige Grundsätzlichkeiten abgeklopft, bevor es zu einem persönlichen Treffen kommt.