Lovepoint vermittelt seit 1999 Erotik- und Partnerkontakte. Die Mitglieder können wahlweise nach Seitensprüngen, reinen Erotikkontakten oder einem Lebenspartner suchen, natürlich können sie all das auch miteinander verbinden. Für Frauen ist Lovepoint kostenlos, Männer erhalten bestimmte Dienste gratis (darunter auch Partnervorschläge).

Lovepoint die Casual Dating Plattform im Vergleich

lovepoint-casual-dating

"Lovepoint.de - zur Anmeldung"

Link zum Anbieter:www.lovepoint.de
Mitgliederzahl:
über 500.000 (Stand Mai 2014)
Für Frauen: Für Frauen kostenlos
Für Männer: Kostenlose Anmeldung und 50 gratis Partnervorschläge
Top Erfolgschancen: Frauenanteil von ca. über 60 % + Lovepoint Erfolgsgarantie
Anonymität: Das Profil ist von Nichtmitgliedern nicht einsehbar
Kein Risiko Keine Kostenfallen - keine automatische Verlängerung von Abos
Unser Testurteil:Sehr Gut >> Unser klarer Testsieger !
Kostenlos registrieren

Viele User nutzen Lovepoint auch für Seitensprünge, jedoch kann sich das Portal durchaus sehen lassen: Nach eigenen Angaben sind dort im Februar 2015 über eine halbe Million Mitglieder registriert, seit 1999 sollen 3,5 Millionen erfolgreiche Vermittlungen stattgefunden haben. Der Datenschutz auf Lovepoint wurde zudem vom TÜV zertifiziert. Das Portal, welches unser Testsieger im Bereich Casual Dating 2015 ist, punktet auch laut anderen Test- und Kundenberichten mit einem sehr guten, persönlichen Kundenservice.

Was ist auf Lovepoint kostenlos?

Wie erwähnt erhebt das Portal von Frauen gar keine Gebühren, für die Männer entstehen Kosten ab rund 12 Euro monatlich (je nach Art und Dauer der Nutzung). Es kann teurer werden, wenn jemand nur kurz schnuppern möchte. Zu den Lovepoint Kosten im Detail.

Folgende Dienste sind auch für Männer auf Lovepoint kostenlos:

  • Ansicht der Startseite
  • 50 erste Kontaktvorschläge ohne Bild

Für alles andere zahlen die Herren, was bei vielen Erotik- und Seitensprungagenturen gang und gäbe ist. Hier gibt es praktisch kaum Leistungen umsonst. Auch für den Kontakt zu den ersten Vorschlägen müssen Männer etwas bezahlen. Sie können auch nicht kostenlos von den Frauen kontaktiert werden. Die Frage ist: Lohnt sich die Mitgliedschaft für Männer, lohnt sich eine kostenlose Anmeldung?

Kostenlose Anmeldung auf Lovepoint: nur ein kleiner Test

Fest steht: Wer sich als Mann kostenlos auf diesem Portal anmeldet, erfährt dabei nicht so viel. Um das zu verstehen, muss man ein wenig hinter die Kulissen von Partnerbörsen schauen. Prinzipiell gehen sehr viele große Online-Partnervermittler so vor, dass sie auch kostenlosen Mitgliedern Partnervorschläge (ohne Bild) erstellen, jedoch steckt bei den reinen Partnervermittlungen (keine Erotik- oder Seitensprunganbahnung) dahinter, dass die Frauen durchaus auch sehr an dem Kontakt interessiert sind, häufig aktiv werden, dem Mann eine Nachricht schreiben und dadurch das Gefühl von Echtheit aufkommt. Das motiviert den Mann vielleicht am Ende zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft.

Kostenlose Funktionen für Männer

Es ist nicht mehr als ein kleiner Test, wie denn eine Agentur im Bereich Seitensprung technisch funktionieren könnte. Bei einer Seitensprungagentur generell sind manche Mitglieder – gerade auch Frauen – teilweise inaktiv. Es kann also auch mal vorkommen, dass eine Agentur Vorschläge mit Profilen inaktiver User verschickt. Der Mann kann sie kostenlos ohnehin nicht kontaktieren, er kann von ihnen aber auch nicht kontaktiert werden. Daher erfährt man manchmal leider nichts über die Aktualität dieser Partnervorschläge. Natürlich wollen wir niemandem abraten, sich auf Lovepoint kostenlos anzumelden, jedoch sollte sich auch niemand allzu viel von einer kostenlosen Anmeldung versprechen. Im Bereich kostenlose Casual Dating Anbieter gibt es mehr Informationen über gratis Anbieter. Der Kundenservice, die Erfolgsgarantie und das Angebot rechtfertigen unserer Meinung nach die Kosten des Anbieters.

Was bietet Lovepoint noch?

Die Kontaktbörse beweist durchaus Niveau, sie wahrt absolut die Anonymität ihrer Nutzer und geht sehr diskret vor. Das System ist sehr übersichtlich aufgebaut. Einige wichtige Funktionen hat der Anbieter eingebaut, so lässt sich mit „Antifake“ beispielsweise überprüfen, dass hinter einem Nickname „WildeKatze“ wirklich ein süßes Kätzchen und kein Kater steckt. Auch das Matching-System, mit dem Partnervorschläge erstellt werden, gilt als gutes Werkzeug. Die Kontaktaufnahme wurde bewusst einfach gestaltet, zudem führt der Anbieter eine Echtheitsprüfung seiner Mitglieder durch.