Kostenlose Partnervermittlung

Home/Partnervermittlung Vergleich/Kostenlose Partnervermittlung
Kostenlose Partnervermittlung 2017-04-02T11:32:41+00:00
Partnervermittlung mit kostenlosen Funktionen

Partnervermittlungen mit vielen kostenlosen Funktionen im Test

Es gibt mehr oder weniger teure und auch einige kostenlose Partnervermittlungen und Singlebörsen, die kostenlosen Partnervermittlungen sind allerdings eher eine Rarität. In der Regel sind sie auch nur für Frauen kostenlos. Kostenlose Singlebörsen gibt es ein paar mehr, darüber hinaus bieten viele Partnervermittler Grundfunktionen kostenlos an. Das kann sogar so weit gehen, dass Männer zwar zahlen müssen, jedoch auf Nachrichten von Frauen an sie kostenlos antworten können. Direkt zur Übersicht der Partnervermittlungen. Hat das nun eher Vorteile oder Nachteile?

Partnervermittlung mit kostenloser Anmeldung

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass eine gut geführte Partnervermittlung auch die Betreiber Geld kostet. Sie müssen sich Profile anschauen und ihre Programme für automatisierte Partnervorschläge überwachen, denn nicht alles kann der Computer.

Drittens ist innerhalb einer kostenpflichtigen Partnervermittlung ein Support damit beschäftigt, auf Kundenanfragen zu reagieren, unter Umständen Spam und unerwünschte Mails auszufiltern sowie nötigenfalls unerwünschte Mitglieder zu sperren.

All das lässt sich im Rahmen einer echten Partnervermittlung kaum kostenlos bewältigen. Es gibt zwar werbefinanzierte Modelle, jedoch sind die Umsätze durch Werbung nur selten so hoch, dass ein Fullservice damit zu bezahlen wäre.

Es müssen dann wenigstens an einigen Stellen Qualitätseinbußen hingenommen werden. Vieles, was der Support leistet, ist eher unspektakulär: So durchforsten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Partnervermittlung beispielsweise die Datenbank nach eingestellten Fotos von Usern, die gar nicht sexuell aufreizend oder sonst wie unerwünscht sein müssen – manche Singles finden es einfach witzig, ihre Katze als Foto einzustellen. Das soll bei einer seriösen Partnervermittlung nicht passieren, der Support muss darauf also schnell reagieren.

Seriöse Partnervermittlungen mit kostenlosen Funktionen

Praktisch fast alle seriösen Partnervermittlungen bieten eine kostenlose Basismitgliedschaft für alle Mitglieder, die sich auf diese Weise zunächst einmal umsehen können. Sie können:

  • Ein eigenes Profil erstellen
  • Manchmal die Profile anderer Mitglieder anschauen
  • Erhalten in einigen Fällen kostenlose Partnervorschläge
  • Können Nachrichten teilweise lesen, aber diese nicht beantworten
  • Erhalten evtl. einen kostenlosen Persönlichkeitstest

Im Singleboersen-Finder.de Test sind folgende Partnervermittlungen:

Die kostenlosen Funktionen einer Partnervermittlung

Diese gratis Funktionen sind sehr wertvoll und denen auf kostenlosen Singlebörsen überlegen (siehe unten). Vor allem erhalten auch die kostenlosen Nutzer zugeschnittene Partnervorschläge, die passen können. Es obliegt dann der Entscheidung der kostenlosen Mitglieder, ob sie daraufhin nach einiger Zeit eine kostenpflichtige Mitgliedschaft eingehen. Die Partnervorschläge basieren auf einem meist wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstest, der die verschiedenen Facetten einer Persönlichkeit erfasst und damit eine solide Vermittlungsgrundlage abgibt. Partnervermittlungen, die so in etwa vorgehen, sind beispielsweise eDarling.

Die Nutzer können so lange kostenlos angemeldet bleiben, wie sie es wünschen. Je nach Persönlichkeitsprofil erhalten sie dabei mehr oder weniger viele Partnervorschläge, manchmal täglich einen Vorschlag. Durch den Persönlichkeitstest, der eine gewisse Hürde darstellt, filtern diese Partnervermittlungen meist diejenigen Mitglieder aus, die es wirklich ernst meinen. Auf Singlebörsen melden sich meistens zahllose Personen einfach an und warten dann, was passiert. Das ist sehr unaufwendig, kann natürlich auch funktionieren, birgt aber die Gefahr sehr vieler Karteileichen, inaktiver Nutzer

Was kostenlos nach der Registrierung möglich ist:

Partnervermittlungen

Singlebörsen oder kostenlose Partnervermittlungen ?

Mit ihren kostenlosen Funktionen gewährleisten seriöse Partnervermittlungen, dass selbst nicht zahlende Mitglieder einen gewissen Aufwand betreiben, der für ihre ernsten Absichten spricht. Sie können sogar viele Fotos von sich einstellen, bei eDarling etwa sind es bis zu 24 Bilder. Auch bietet diese Partnervermittlung genauso wie einige andere Anbieter den kostenlosen Mitgliedern die Möglichkeit, ein Lächeln zu verschicken, die Fotos anderer Singles mit „Gefällt mir“-Angaben zu versehen und fünf Fragen zum Kennenlernen zu versenden. Damit erhalten auch kostenlose Mitglieder oft Nachrichten von Premium-Mitgliedern. Nun können sie entscheiden, ob sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft lohnt. Steckt dahinter ein Kalkül der Betreiber? – Vielleicht, aber das ist nicht verwerflich. Die Kunden testen auf diese Weise das Portal, bevor sie bezahlen. Es entsteht eine echte Win-win-Situation.

Kostenlose Singlebörsen als Alternative

Kostenlose Singlebörsen gibt es häufiger, weil der Aufwand für die Betreiber vielleicht nicht so hoch ist. Es werden allerdings keine Partnervorschläge erstellt, die Nutzer sind sich in der Regel selbst überlassen. Das kommt einigen Singles entgegen, anderen nicht. Wer sehr kommunikationsfreudig ist, kann auf kostenlosen Singlebörsen Erfolg haben, wenn die betreffende Person auch mit Absagen und frustrierenden Erlebnissen umgehen kann. Diese fallen bei richtigen Partnervermittlungen eher spärlich aus, weil der Vermittler dahintersteht, die Partnervorschläge schon relativ gut passen und außerdem durch die Vermittlung ein Gefühl von Verantwortlichkeit auch unter den Singles selbst entsteht.

Vorteile kostenfreier Singlebörsen

Dennoch ist es für einen bestimmten Personenkreis nicht verkehrt, sich auch auf kostenlosen Singlebörsen umzusehen. Die Nutzer müssen dann mit sich selbst streng sein und ihre eigenen Kriterien definieren, also den Job übernehmen, den sonst eher der Partnervermittler für sie erledigt hätte. Das betrifft Fakten wie Alter, Größe, Figur, Bildungsstand, Entfernung zum Partner (sehr wichtig!), Kinder im Haushalt, Interesse für ein Eigenheim beim Partner und so fort. Die Hobbys sind auch wichtig, aber die genannten harten Fakten müssen erst einmal stimmen, damit eine langfristige Partnerschaft entstehen kann.